Für Kinder ab ca. drei Jahren ist der Treffpunkt ab 8 Uhr am großen Bauwagen. Sind alle Waldzwergerl versammelt, beginnen wir um 8.45 Uhr mit einem gemeinsamen Morgenkreis. Bei besonderen Anlässen besuchen uns schon mal die Minizwergerl. Dann ziehen wir los zu unseren Plätzen wie in den Fichtenwald oder zu unseren Weihern.

Oder wir bleiben am Bauwagen und beschäftigen uns mit dem 'Treff der großen Zwerge' (unserem speziellen Vorschulprogramm), Märchenkreis, Werktag oder einfach Freispiel. Danach treffen wir uns zur gemeinsamen Brotzeit - in der kalten Jahreszeit im Bauwagen. Danach gibt es wieder Freispielzeit mit angeleiteten Angeboten, wenn wir uns beim Bauwagen befinden. Gegen Mittag machen wir einen Abschlusskreis bei welchem die Erlebnisse des Tages besprochen werden, Lieder gesungen und Kreisspiele gespielt werden. Er kann auch mal unterwegs an einem besonders schönen Platz stattfinden.

Spätestens um 12.45 Uhr sind wir wieder zurück, die Kernzeit ist vorbei und die Kinder können von ihren Eltern zwischen 13.00 und 13.30 Uhr (optional 14.00 bis 14.30 Uhr) abgeholt werden.

Wir feiern Geburtstag, erleben Wetter und den Jahreslauf der Natur hautnah, machen Ausflüge ins Theater, zur Bücherei oder zum Bauernhof und beschäftigen uns immer wieder mit verschiedenen Projekten (wie zum Beispiel Museum).

Hospitation / "Schnuppertag": Interessierte können jederzeit nach telefonischer Voranmeldung (Tel. 0151 - 72629404 zwischen 8.00-8.45 Uhr und 12.30-13.30 Uhr) einen Tag mit uns im Wald verbringen.

Für das Kindergartenjahr 2017/2018 (ab September 2017) ist die Kindergartengruppe ausgebucht. Anmeldungen für die Warteliste nehmen wir gerne entgegen.

 
 
 
Melanie
staatl. geprüfte Erzieherin, Facherzieherin für Wald und Naturpädagogik

Leitung Waldkindergarten und Kindergartengruppe

Nach meiner Babypause bin ich seit März 2013 wieder im Wald. Im Juli 2010 übernahm ich die Leitung im Waldkindergarten Hebertshausen. Vor meiner Waldzeit habe ich am Aufbau einer Inklusionsgruppe in einem Konduktiven Förderzentrum mitgearbeitet. In der Elternzeit bildete ich mich zum Fachwirt im Sozial-und Gesundheitswesen weiter und arbeitete vorher einige Jahre im Zentrum für Blinde- und Sehgeschädigte Kinder und Jugendliche.

“Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht!"

(Foto von Rosenresli Bildermacherei)

 
Caroline

Viele Jahre habe ich als Kinderpflegerin Kinder und Jugendliche mit Mehrfachbehinderungen betreut und gefördert. Meine Elternzeit nutzte ich zur Weiterbildung zur Kunsttherapeutin. Zwei Jahre lang leitete ich gemeinsam mit meiner Schwester Kreativkurse in einem Atelier in Dachau an. Seit Oktober 2010 arbeite ich im Waldkindergarten Hebertshausen. Von Oktober 2012 bis Juni 2013 habe ich erfolgreich am Zertifikatskurs Kreativpädagogik am Institut für Kreativität und Pädagogik bei Marielle Seitz teilgenommen.

„Wenn du liebst, was du tust, wirst du nie wieder in deinem Leben arbeiten.“ (Konfuzius)

(Foto von Rosenresli Bildermacherei)

 

Heike

Staatlich anerkannte Erzieherin

Waldorfkindergartenausbildung

Seit September 2013 bin ich als Erzieherin im Wald bei den Minizwergen. Nach fast 26 Jahren bei verschiedenen kirchlichen und städtischen Trägern freue ich mich draußen zu arbeiten. Es war schon lange mein Wunsch nach etlichen Waldtagen, Waldwochen und Fortbildungen bei einem Waldkindergarten zu sein.

Nun bin ich im Kindergartenteam mit dabei und freue mich auf die "Großen".

"Stay hungry, stay foolish" (Steve Jobs)

(Foto von Rosenresli Bildermacherei)